Corporate Social Responsibility (CSR) –
ist weitaus „Mehr als nur Rabattmarken für den Himmel kleben!“

 

„Tue Gutes und sprich darüber!“ funktionierte früher vielleicht gerade noch so.
Ein gängiges Beispiel hierfür war das Sponsern von Trikots + Co. der ortsansässigen Sportvereine.
Die Spieler trugen als Dank die Herkunft der Gabe groß und breit auf ihrer Brust zur Schau.

 

Heute braucht es allerdings mehr und damit auch einen neuen strategischen Ansatz, damit CSR glaubwürdig wird!

Gesellschaftliches Engagement ist eine Herausforderung, der wir uns stellen.

 

Business braucht Basis: Warum nicht „von unten“ das Feld neu aufrollen?
Wie Sie in Ihrem Business, sind auch wir an der Basis. Wir stellen dieses sicher mit zwei
Beinen auf die soziale Komponente und gleichermaßen ökonomisch-ökologisches Expertenwissen.

 

Dafür kooperieren wir vom Einkäufer bis zu den besten Q-Gradern Deutschlands mit der „Crème de la crème“
der Kaffeelandschaft und mit den qualifiziertesten Akademikern im Bereich Social Impact Business.

 

Fertig ist das „fast perfekte“ Social Impact Business.
Es soll genauso standhaft und zugleich robust sein wie Ihr Kaffee mit der perfekten Crema.

csr-1

Dass das einfach wird, hat keiner gesagt, aber wir wissen, wovon wir sprechen.

 

Es geht vor allem um Nachhaltigkeit und darum, wie genau Gewinne erwirtschaftet werden.
Corporate Social Reponsibility (CSR) trifft also mitten ins Herz eines Unternehmens: in dessen Kerngeschäft.
Sei sozial! Auch und gerade im Geschäftlichen. Wer rein rational ist
und denkt, er käme ohne CSR aus, hat schlechte Karten.

 

Der Endverbraucher – den wir immer noch lieber als geschätzten und mündigen Kunden betrachten,
anstatt ihn an das Ende einer Kette zu rücken, in der er nichts zu sagen hat – hat als letztes Bindeglied
in Wahrheit nicht nur ein Wörtchen, sondern richtig viel mitzureden:

 

Über 90 % der Bevölkerung wünscht sich mehr Ökonomie und Ökologie.
Sie wollen außerdem wissen, was auf seinen Teller kommen. Oder eben in die Tasse!

csr-2

Wer sich schlecht verhält, wird sogleich bestraft!

 

Kunden weisen „sündige“ Unternehmen sofort und eindrucksvoll in ihre Schranken.
Sie boykottieren einfach, kaufen deren Produkte nicht mehr und erteilen ihnen damit die Höchststrafe.

 

Paradebeispiel dessen war die Geschichte mit den Ölplattformen …
Shell musste seinerzeit schnell einsehen, dass selbst riesige Konzerne nicht machen können, was sie wollen.

 

Der Lerneffekt war zwar schmerzvoll, aber höchst effektiv. Kunden boykottierten in Massen bundesweit Shell-Tankstellen.
Die Folge: 30 Prozent Umsatzeinbußen innerhalb kürzester Zeit.

 

Heute findet man Shell wieder unter den Top-5-Unternehmen verantwortungsbewussten Handelns.

 

Ergo: Es lohnt sich als Unternehmen wirtschaftlich allemal, Verantwortung zu übernehmen. Auch soziale Verantwortung!

csr-3

Wettbewerbsfaktor soziale Verantwortung

 

Menschenrechte, Umweltschutz, Arbeitsnormen – drei Bereiche, in denen soziale,
ökologische Aspekte mit wirtschaftlichen Zielen unter einen Hut zu bringen sind.

 

Erst dann praktiziert ein Unternehmen glaubwürdiges Corporate Social Responsibility (CSR).

 

Ohne den Willen, tatsächlich derart handeln zu wollen, und ohne jede Eigeninitiative geht es nicht.
Und obwohl dieser Ansatz noch auf Freiwilligkeit beruht, können Unternehmen gar nicht mehr anders
– sofern sie mit dem Wettbewerb mithalten wollen.

 

Wir finden das richtig. Was sagen Sie dazu? Schreiben Sie uns!

Soziale Verantwortung als Wettbewerbsfaktor!

CSR steht und fällt mit der Idee und der daraus resultierenden Kampagne.
Die Social Coffee Bar erschafft Beides – und zwar für jede denkbare Branche.
Mit CSR werden Krisen zu Chancen und Mut zum Wandel eine völlig neue unternehmerische Disziplin.

 

Auch die Bundesregierung hat längst erkannt, was CSR wert ist:
Unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, werden 2016 zum dritten Mal
vorbildliche Betriebe prämiert, die nachhaltiges Handeln dauerhaft in ihre Geschäftstätigkeit integrieren.

 

Haben auch Sie Mut? Dann verbinden Sie sich mit einer hochmotivierten, kompetenten und starken Marken:
der Social Coffee Bar und Wir sind Kaffee.
Wir brauchen Persönlichkeiten wie Sie – werden Sie gemeinsam mit uns noch erfolgreicher!

Zeigen Sie ihre CSR-Kompetenz
mit dem neuen Partner-Programm der Social Coffee Bar und Wir sind Kaffee.com

Ihre Anfrage

 

Sie wollen mehr darüber erfahren, wie Sie unsere Produkte und Dienstleistungen in Ihrem Unternehmen nutzen können?

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen?

Sie wollen mehr über „Wir sind Kaffee“, die „Social Coffee Bar“ oder das „Kaffeebündnis“ wissen?

Dann nutzen Sie das Formular und stellen uns Ihre Fragen. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen Verbindung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.